Einrichtung eines 80cm Aquariums

Das leere Aquarium 80x35x40 cm 112 Liter auf Styroporplatte stellen

Holzwurzel einpassen und ggf. zusägen

Platz für den Filter u. die Heizung lassen

Wurzel auf einer Kunststoffplatte mit V2A-Schrauben fixieren

Rückwand ( hier von Juwel ) zurechtschneiden und mit Aquariensilikon festkleben

24 Std. später, die Rückwand ist fest

Sandecke (links) planen , 5cm hohes Holz auf Kunstoffplatte befestigen, darunter 0,5 cm Styropor

Wurzel einrichten, auf Styropor 0,5 cm stellen

Filter und Heizung befestigen

Eine 1 cm Schicht Kies einbringen, hierauf Bodengrunddünger (hier Tetra Initial) verteilen

gewaschenen Kies auffüllen

fertig !!!

Wasser über einen Schlauch auf einen Teller laufen lassen (damit der Bodengrund nicht hochwirbelt). Becken auf Dichtigkeit prüfen

Pflanzenplan erstellen und die ersten Pflanzen einsetzen

 

Auf der Wurzel Anubias und Javafarn befestigen

Anubias an der Rückwand mit Plastik-Gardinennadeln befestigen

Pflanzen mit unterschiedlichen Blattformen einsetzen

Sand für die Welse einbringen

Die Technik ist nicht zu sehen

Ein erster Gesamteindruck

 

Nach dem Nitritpeak die ersten Fische einsetzen

6 Wochen später, die Pflanzen sind gewachsen

 

 

 

 

 

 

 

 

Einrichtung eines Bonsai-Aquariums

Bonsai-Aquarien gibt es nur als Sonderanfertigungen zu kaufen. Kostengünstiger als Grundlage ist ein Becken 80x35x40cm

Seiten- und Frontscheibe werden heraus-getrennt, bearbeitet und mit Aquarien-Silikon zusammnengeklebt. Frontscheibe Höhe 24 cm, Seiten 16 cm Dreieck

Filterung über einen Bodenfilter mit zwei kleinen Pumpen.

Der im Buch beschriebene Bodengrund ( Dennerle) ist sehr teuer, deshalb habe ich 4cm Aquarien-Kies (2-3mm) genommen

Anpassen der gewässerten Wurzeln, sodass ein Landteil zur Bepflanzung entsteht. Kleine Lücken wachsen nachher durch Moos o.ä. zu.

An den Wurzeln 4mm Luftschläuche zur Bewässerung verlegen. Hierzu habe ich vom Filterauslauf ein 12mm Kunststoffrohr hinter den Wurzeln verlegt. Davon gehen die 4mm Schläuche ab. (10 Stk.)

Quality=90 Shutter=1/30 Iris=F3.6 Delay=5050 Avg=100 Clip=1020 blk=24,18,12 wht=675,860,584 wht0=1023,1023,658 Batt=2.30V,Q=72

 

Bau eines Paludariums

Der Aufbau erfolgte auf einem Alu-Stecksystem mit OSB-Zwischenplatten.

Das Paludarium komplett aufgestellt

Das Aquarium wird mit einem Außenfilter wegen der besseren Reinigung betrieben

Der Tank für die Beregnungsanlage. Das System wird mit Umkehr-Osmosewasser betrieben

Einbau der Beleuchtung

Die Rückwand besteht aus Kokosfasermatten mit Pflanztaschen

Die erste Bepflanzung

Das Aquarium wird in Betrieb genommen

Nach der Einlaufphase ziehen die Fische ein. Glühlichtsalmler, Corydoras sterbai, L-Wels 27

Beregnungsanlage in Betrieb

Vergleich der Entwicklung der Pflanzen. Mai 2010

April 2011

Wird unter anderem bewohnt von Anolis roquet summus

Technische Daten:

Maße:
-Aquarium 100 x 50 x 40    (200 Liter)
-Terrarium 100 x 50 x 100
-Unterschrank 100 x 50 x 70

Beleuchtung
-4 x 39 Watt T5-Röhren
-2 x 10 Watt LED-Fluter
-1 x 20 Watt LED-Fluter
-2 x 50 Watt Halogen-Spots (Wärmestrahler)
-1 x 20 Watt T8-Röhre (UV-B-Strahler)

1 Außenfilter

Beregnungsanlage mit 6 Düsen
Wassertank (ca. 17 Liter) mit Osmosewasser
und Heizung